product design

Synergy H1 Hybrid Multi-Mode Reader

Spezifikationen

Allgemein

Detektionsmethode UV-Vis-Absorption
Fluoreszenz
Lumineszenz
Fluoreszenz Polarisation
zeitaufgelöste Fluoreszenz
 
Nachweismethode Endpunkt- und Kinetikmessung, Spektrenaufnahmen, Area Wellscan
Mikroplattenformate 6- bis 384-Well-Mikroplatten
Labor-, Verbrauchsmaterial Petrischalen und Zellkulturflaschen, Take3 Mikro-Volumen Platte
Temperaturregelung 4-Zonen™ Temperierung bis 45°C mit Kontrollmodul zur Vermeidung von Kondenswasser Variation über die Platte  ± 0,2°C bei 37°C
Schütteln linear, orbital, doppelorbital
Software Gen5™ Datenanalyse-Software
Gen5 Secure mit 21 CFR Part 11 Konformität (optional)
Automation Kompatibel mit BioStack und Automationssystemen anderer Hersteller
Kompatibel mit BioSpa 8 Vollautomatisierter Inkubator
CO2- und O2-Kontrolle (optional) Bereich: 0 - 20% (CO 2); 1-19% (O 2)
Auflösung: + 0,1% (CO 2 und O 2)
Stabilität: + 0,2% bei 5% CO 2; + 0,2% bei 1% O 2
Modelle für CO 2 und O 2 oder nur CO 2 verfügbar

Absorption

Lichtquelle Xenon-Flash Lampe
Detektor Photodiode
Wellenlängenauswahl Monochromator
Wellenlängenbereich 230 bis 999 nm, in 1 nm-Schritten
Monochromator Bandbreite 4 nm (230-285 nm), 8 nm (>285 nm)
Dynamischer Bereich 0 bis 4,0 OD
Auflösung 0,0001 OD
Schichtdickenkorrektur Ja
Wellenlängengenauigkeit des Monochromators ± 2 nm
Wellenlängen-Wiederholgenauigkeit des Monochromators ± 0,2 nm
OD Genauigkeit < 1% bei 2,0 OD
< 3% bei 3,0 OD
OD Linearität < 1% von 0 bis 3,0 OD
OD Wiederholgenauigkeit < 0,5% bei 2,0 OD
Streulicht 0,03% bei 230 nm
Lesegeschwindigkeit (Kinetik) 96 Wells: 11 Sekunden
384 Wells: 22 Sekunden

Fluoreszenzintensität

Lichtquelle Xenon-Flash Lampe
Detektionssystem PMT für Monochromatorsystem
PMT für Filtersystem
Wellenlängenauswahl Doppelgitter-Monochromator (Top/Bottom) und Filter (Top)
Wellenlängenbereich Monos: 250-700 nm
Filter: 200-700 nm (850 nm optional) Filter: 200 - 700 nm (850 nm optional)
Monochromator-Bandbreite Fix: 16 nm
Dynamischer Bereich 7 Dekaden
Sensitivität

Filter:
Fluorescein 0,25 pM (0,025 fmol/Well in 384-Well-Mikroplatte)

Vierfach-Monochromatoren:
Top: Fluorescein 2,5 pM (0,25 fmol/Well in 384-Well-Mikroplatte)
Bottom: Fluorescein 4 pM (0,4 fmol/Well in 384-Well-Mikroplatte)

Lesegeschwindigkeit (Kinetik) 96 Wells: 11 Sekunden
384 Wells: 22 Sekunden

Lumineszenz

Wellenlängenbereich 300-700 nm
Dynamischer Bereich > 6 Dekaden
Sensitivität Monochromator: 20 Amol ATP (Flash)
Filters: 10 Amol ATP (Flash) 100 Amol ATP  (Glow)

Fluoreszenzpolarisation

Lichtquelle Xenon-Blitzlampe
Detektor PMT
Wellenlängenauswahl Filter
Wellenlängenbereich 280-700 nm (850 nm optional)
Sensitivität 1,2 mP Standardabweichung bei 1 nM Fluorescein

Zeitaufgelöste Fluoreszenz

Lichtquelle Xenon-Flash Lampe
Detektionssystem PMT
Wellenlängenauswahl Vierfach-Monochromatoren (Sekundärmodus)
Filter (Top)
Wellenlängenbereich Filter: 200 - 700 nm (850 nm optional)
Sensitivität Filter: Europium 40 fM (4 Amol/Well in 384-Well-Mikroplatte)
Monochromatoren: Europium 1200 fM typisch (120 Amol/Well in 384-Well-Mikroplatte)

Reagenzdispenser

Unterstützte Detektionsmethoden Alle Modelle
Nummer 2 Kolbenpumpen
Plattenformate 1- bis 384-Well-Mikroplatten, Petrischalen
Totvolumen 1.1 mL with back flush
Dosiervolumen 5-1000 µL in 1-µL-Schritten
Dispensiergenauigkeit ± 1 µl oder 2%
Dispensierpräzision ≤2% bei 50-200 µL

Technische Merkmale

Leistung max. 130 Watt
Maße TxBxH = 47,2 x 39,1 x 32,8 cm
Gewicht 22,5 kg (50 lbs)

Regularien

Regularien CE- und TÜV-Kennzeichnung. Entspricht der RoHS Richtlinie. Modelle für In-Vitro-Diagnostik sind erhältlich.

Spezifikationsänderungen vorbehalten. Die angegebenen Leistungswerte repräsentieren die durchschnittlichen Werkstestwerte.

link